selleriemilch
Dieses Rezept habe ich aus einem Kochbuch in dem sich alles um Speisen dreht, die man in Gläsern servieren kann. Da mir das Rezept recht einfach nachzukochen erschien und mit nur der Speck gefehlt hat, habe ich es einfach einmal ausprobiert. Und siehe da: Es hat sich gelohnt.

Der Shooter schmeckt herrlich cremig und fein nach Sellerie mit einer schönen rauchigen Note durch den eingearbeiteten Speck. Meine anfänglichen Bedenken, der Speck würde sich nicht fein genug Mixen lassen, waren völlig unbegründet.

Wenn jemand keinen Sellerie mag, klar, dem schmeckt es natürlich nicht denn der Selleriegeschmack kommt, anders als wenn man die Knolle zum Würzen von Brühen, Soßen oder Suppen benutzt, hier schon gut durch. Auch mag es sein, dass es Gäste gibt denen der Speck zu fett ist. Ich würde ihn das nächste Mal übrigens nicht ins Glas stecken. Er versinkt recht flott und ist dann natürlich nicht mehr knusprig. Also entweder quer darüber legen oder separat auf einem Tellerchen. Alles auf einem Tellerchen angerichtet sieht das auch sicher noch netter aus.

Und hier das Rezept:

Vorbereitungszeit + Garzeit: ca. 25 Minuten
Kühlzeit: 2 Stunden
Für 6-8 Gläser

1/4 Knolle Sellerie
400 ml Milch
6 Scheiben Schinenspeck
3 Prisen Salz
2 Prisen weißer Pfeffer

Sellerie schälen und würfeln, in der Milch mit den Gewürzen und 2 Scheiben Schinkenspeck gar kochen (aufpassen das die Milch nicht überschäumt). Wenn der Sellerie gut weich ist, alles pürieren und kalt stellen.

Schinkenspeck entweder in Pfanne ohne Fett knusprig braten oder im Ofen auf dem Rost bei 180 Grad ca. 20 Min. auf mit Backpapier ausgelegtem Blech oder Rost oder in einer Backofenform knusprig werden lassen. Auf Küchenpapier entfetten.

Selleriemilch erst kurz vor dem gervieren in Gläser füllen und mit je einem halben Speckstreifen (oder einem ganzen, dann muss man aber mehr Scheiben vorbereiten) garnieren.

Viel Spaß, gutes Gelingen und bon Appetit!


Das wird gebraucht
Tools: Mixer oder Stabmixer, Kochtopf, Gläser zum Anrichten, Pfanne oder Ofen für den Speck
Zutaten: siehe Rezept im Beitrag


Shooter 2 – Sellerie-Milchshake mit Bacon